Allergie

 

 Was ist eine Allergie?

Als Allergie wird eine überschießende krankhafte Abwehrreaktion des körpereigenen Immunsystems auf bestimmte (eigentlich harmlose) Umweltstoffe bezeichnet.
Durch Ausschüttung von Histamin kommt es zu Reaktionen wie Hautausschlägen, Asthma bis hin zu Kreislaufkollaps.

 

Welche Beschwerden hat ein Allergiker?

  • Nasenlaufen
  • Verstopfte Nase
  • Niesreiz
  • Gaumenjucken
  • Hustenreiz
  • Augenjucken
  • Hautrötung, Schuppung, Quaddelbildung, Juckreiz

Durch einen einfachen Haut-Prick-Test ist das Ergebnis bereits nach 10 Minuten ersichtlich.

 

 

Allergiearten

Sofortreaktion (Bsp: Pollen) und Spätreaktionen (Bsp: Nickelallergie)

 

 

Allergien nehmen zu

Durch Umwelteinflüsse und durch eine übertrieben hygienische Lebensführung

(Auf dem Land und in der ehemaligen DDR gab es deutlich weniger Allergien)

 

Allergie macht müde

Unser Immunsystem wehrt sich in diesem Fall nicht gegen Krankheitserreger, sondern gegen das Allergen.

Das ist zwar nicht nicht sinnvoll, aber es tut es dennoch.

Da sich unser Immunsystem gegen das Allergen wehrt

werden wir - wie bei einer Grippe - müde.

 

Allergien vorbeugen

. Babys 6 Monate stillen.

. Probiotika

. Schimmel meiden

. keine übertriebene Hygiene

 

Allergie und Darm

Eine gesunder Darm lässt nur die kleinsten Bausteine unserer Nahrung wie Wasser, Mineralien, Zucker und Aminosäuren in unseren Körper gelangen.

Eine geschädigte Darmschleimhaut ist "porös" und damit durchlässiger für größere Moleküle. Diese gelangen in unsere Blutbahn und werden vom Immunsystem als "fremd" erkannt und daher bekämpft.

Beim nächsten Kontakt mit diesen Stoffen erinnert sich unser Immunsystem und wehrt sich sofort.

Dies gilt nicht nur für Nahrungsmittel sondern auch für z.B. Pollen.

 

Allergie und Milch

Eine echte Allergie gegen das Eiweis in der Milch ist möglich, aber sehr selten.

Viel häufiger ist eine Laktose-Intoleranz, eine Unverträglichkeit des Zuckers in der Milch. Hier handelt es sich nicht um eine Allergie, sondern um einen Mangel des Enzyms Laktase im Darm, welches für die Aufspaltung des Milchzuckers benötigt wird. Dies führt zu Durchfall und mittelfristig zur Schädigung der Darmwand.

Vermeidung von (Kuh-)Milch oder Ersetzen des fehlenden Enzyms durch Einnahme von Laktasetabletten sind hier hilfreich.

Probiotika verbessern die Darmflora und stabilisieren damit auch die Darmschleimhaut.

 

Allergie und Akupunktur

Akupunktur kann die Allergie nicht heilen, aber die Allergiesymptome deutlich abmildern.

 

Allergie und Stress

Stress ist nicht die Ursache der Allergien, aber er kann die Symptome verstärken.

 

Allergie und Ernährung

Fasten und Ernährungsumstellung können eine Allergie positiv beeinflussen.

 

Allergie und Eigenbluttherapie

Eine Eigenbluttherapie ist eine unspezifische Form der Immunstimulation. Eine genaue Erklärung liegt nicht vor. Es werden bei diesem harmlosen Verfahren aber immer wieder Erfolge beschrieben.