Corona-Test in Passau

Ob eine Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt, kann nur ein Test zeigen. Wie funktioniert der Test und wer wird getestet?

Corona-Test Passau

Grundsätzliches zum Test – wie funktioniert der Corona-Test?

Es wird ein Abstrich aus dem Mund-, Nasen- oder Rachenraum vorgenommen. Durch den Abstrich kann durch entsprechende Verfahren in geprüften Laboren das Erbgut des Virus nachgewiesen werden, welches als Nachweis für eine SARS-CoV-2 Infektion dient. Der vollständige und komplizierte Name lautet “Real-time Reverse Transkriptase Polymerase-Kettenreaktion” (Abkürzung RT-PCR).

 

Beim Corona-Test im Labor werden bestimmte Bereiche der viralen RNA untersucht (meist zwei oder mehrspezifische Gene). Wenn diese gefunden werden, fällt der Test positiv aus.

 

Grundsätzlich gilt: Je mehr Gene untersucht werden, desto genauer ist der Test.


Bei wem wird der Test durchgeführt bzw. wer wird getestet?

Nicht alle Menschen werden in Deutschland aktuell auf das neue Coronavirus getestet. Die Kriterien wurden und werden immer wieder angepasst. Aktuell werden die Corona-Tests in folgenden Fällen durchgeführt:

 

Grippeähnliche Symtome in Verbindung mit

  • Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall innerhalb der letzen 2 Wochen
  • Bestehen einer Vorerkrankung
  • Aktuelle Atemwegbeschwerden, welche sich verschlimmern
  • trockener Husten
  • Fieber
  • Geruchsverlust oder Geschmacksverlust

Einer Tätigkeit (beruflich oder ehrenamtlich), welche mit Personen mit hohem Risiko für schwere Erkrankungen mit Covid-19 besitzen (z. B. medizinisches Personal, etc.)


Wie ist der Ablauf von einem Corona-Test in Passau?

Der wichtigste Hinweis: Im Verdachtsfall sollte man sich vorerst telefonisch melden

 

 

In diesen Zeiten wollen viele Patienten das Wartezimmer beim Arzt lieber meiden. Wir bieten eine überdachte "Corona-drive-in" Praxis an einer separaten Zufahrt am Facharztzentrum Hauzenberg an. Folgen Sie der Beschilderung. Die Behandlung durch den Arzt kann - wenn Sie das wünschen - im Freien erfolgen. Sie könnten im Auto sitzen bleiben. 

 

Telefonnummer: 0851 - 73517 

Möglichkeiten & Testverfahren - welche Test-Optionen gibt es?

Corona-Abstrich - hierbei wird ein Virusnachweis auf der Schleimhaut im Rachen durchgeführt

 

Corona-Schnelltest auf Antikörper

  • Bluttest beim Arzt
  • Nachweis, ob Sie bereits mit Corona infiziert sind oder waren
  • Falls IgG nachgewiesen wird, als Beweis, dass Sie bereits immmun sind

Wie lange dauert es, bis das Ergebnis bekannt ist?

Der reine Nachweis im Labor dauert zwischen vier und fünf Stunden. Der gesamte Prozess dauert allerdings länger, da entsprechende Transportwege zum Labor, etc. vorhanden sind. Man kann davon ausgehen, dass von der Probenentnahme bis zu den Ergebnissen ein Zeitraum zwischen 24 und 48 Stunden vorliegt.

 


Ist der Corona-Test auch zuverlässig?

Genanalysen gelten unter Experten weltweit für robust und zuverlässig. Sie werden üblicherweise auch für andere Infektionskrankheiten und Nachweise genutzt. Daher ist davon aus zu gehen, dass sie sehr zuverlässig und falsche Testergebnisse zum großen Teil ausschließen.

 

Fehlerquelle menschliche Fehler

In der frühen Phase des Ausbruchs von COVID-19 sollen die Proben aus den oberen Atemwegen entnommen werden - sprich dem Rachen oder dem sogenannten Nasopharyngeal. Zudem muss genug Material gesammelt werden, so dass im Labor genügend Masse untersucht werden kann. Hierbei reicht eine kurze Berührung mit dem Wattestäbchen nicht aus. Hierbei können Fehler passieren.

 

Anfällig sind die Tests zudem im Bereich der ordnungsgemäßen Lagerung und des ensprechenden Transportes. Werden Proben nicht richtig gelagert bzw. transportiert, so kann dies zu falsch-negativen Proben führen.